12.3.| LCS-Generalversammlung: Fridolin Hefti wird Präsident

egli hefti gv2016Gestern fand in Glarus die 42. Generalversammlung des Lancia Club Suisse statt. Fast 100 Personen fanden sich im Hotel Glarnerhof ein. Viele reisten bei herrlichem Wetter mit ihren Klassikern an.

Rolf Egli, der den Lancia Club Suisse während 13 Jahren als Co-Präsident und Präsident geleitet hat, gab sein Amt ab. Als Nachfolger wurde einstimmig Fridolin Hefti gewählt.

Rolf wurde mit einer Laudatio gebührend geehrt und Fridolin wurde mit einem kräftigen Applaus als neuer Präsident willkommen geheissen.

Ein Anliegen, das Rolf bei der Stabsübergabe besonders am Herzen lag, war die Weiterführung der Partnerschaft mit dem Valsesia Lancia Story Club. Symbolisch überreichte Rolf seinem Nachfolger eine Skulptur des Valseser Clubs.

 

Bilder in der Galerie

 

2.4. | Lancia Club Suisse Frühlingstreffen 2017 in Oberschwaben

Bodensee regionLiebe Lancia Club Suisse Mitglieder

 

Das diesjährige Frühlingstreffen des Lancia Club Suisse findet vom 10. bis 11. Juni 2017 statt. Treffpunkt ist Stein am Rhein. Wir überqueren die Grenze nach Deutschland, fahren gemütlich durch das schöne Donautal nach Bad Schussenried zum Mittagessen, um anschliessend eine der schönsten barocken Bibliotheken Süddeutschlands im Kloster zu besuchen.

 

Danach fahren wir weiter nach Bad Saulgau und lassen den Tag ausklingen. Am Sonntag erleben wir die wunderschöne Landschaft Oberschwabens und des Bodenseekreises. Auf Landstrassen gelangen wir auf den Gehrenberg, den Balkon zum Bodensee. In Gebhardsweiler besuchen wir das Auto und Traktor Museum, das neu auch die Sammlung von Fritz B. Busch beinhaltet. Im Restaurant Jägerhof lassen wir unser Frühlingstreffen beim Mittagessen ausklingen.

 

Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in den nächsten Wochen detaillierte Informationen zum Treffen. Bis bald in Oberschwaben!

11.9. | Lancia from all over the World

110 Jahre Lancia
Ein herrliches Wochenende im Kreise von Lancia Enthusiasten ging zu Ende. Zusammen mit Gästen aus Australien, Grossbritannien, Holland, Belgien und Deutschland haben wir das 110-jährige Jubiläum der Marke Lancia gefeiert.
 
Auf dem Stadtplatz in Aarberg wurden die Fahrzeuge aufgestellt. Es war fast die ganze Modellpalette vertreten, darunter allein 10 Lambda, daneben besonders rare Modelle wie Aurelia B24, Ardea, Aprilia sowie Statos und Rally 037.
 
Anschliessend ging es auf idylliischen Nebenwegen Richtung Wangen a.Aare, wo der Abend beim Gala Diner im Restaurant Al Ponte ausklang. Am Sonntagmorgen fuhren wir gemeinsam entlang des Jurasüdfusses direkt ins Stadtzentrum von Solothurn, wo nach einer Stadtführung nun jedem die besondere Bedeutung der Zahl 11 in Solothurn bekannt ist.
 
Nach dem köstlichen Mittagessen löste sich das Treffen dann langsam auf, die Lambda Fahrer werden ihre Tour am Montag fortsetzen. Wir wünschen Ihnen Gute Fahrt!
 
Einen ersten Eindruck des Treffens in der Galerie

11.6. | LCS-Herbsttreffen – 110 Jahre Lancia

Lancia Club Suisse0031
Die Marke Lancia feiert dieses Jahr ihr 110-jähriges Bestehen. Der Lancia Club Suisse (LCS) nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um das Erbe der Marke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Turiner Traditionsmarke hat mit ihren Innovationen die Entwicklung des Automobils massgeblich geprägt und vorangetrieben.
 
Am diesjährigen Herbsttreffen des Lancia Club Suisse, das vom 9. bis 11. September 2016 stattfindet, nehmen Gäste aus der ganzen Welt teil. Im Fokus stehen die Vorkriegsfahrzeuge, es werden zahlreiche Modelle der legendären Lambda erwartet.

Am Samstag, 10. September 2016 von 10 bis 14 Uhr machen die Lancisti in Aarberg, der mittelalterlichen Stadt im Berner Seeland, halt. Darunter sind Australier und Amerikaner, die mit ihrem Lancia Lambda den Lancia Club Suisse besuchen. Neben Modellen wie Lambda, Augusta, Aprilia oder Ardea sind die grossartigen Modelle aus den 50er- und 60er-Jahren sowie neuere Lancia zu sehen. Auf dem Stadtplatz werden rund 40 Fahrzeuge der Marke zu bewundern sein. Ab 14 Uhr setzt sich die Wagenkolonne in Bewegung und fährt auf Nebenstrassen ab Aarberg durch den Bezirk Bucheggberg/SO bis zum nächsten Quartier, dem Städtchen Wangen an der Aare/BE. 
Rolf Egli, Präsident des LCS sagt: «Wir haben zahlreiche Mitglieder motiviert, mit Modellen aus der Dekade des genialen Firmengründers Vincenzo Lancia nach Aarberg zu kommen.» Der LCS freut sich, das Erbe der Marke einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren, so Egli weiter.
 
Weitere Lancia-Fahrer willkommen
Der LCS lädt Bescher herzlich ein, am 10. September in Aarberg vorbeizuschauen. Es ist eine wohl einmalige Gelegenheit, sich ein Bild von Lancia’s grossartiger Modellgeschichte zu machen. Wer selbst einen Lancia besitzt und am ganzen Treffen im Raum Oberaargau/Solothurn teilnehmen möchte, melde sich direkt beim Club.
 
Detaillierte Informationen sowie das Anmeldeformular zum Lancia Club Suisse Herbsttreffen unter diesem Link.
 

6.6. | Kunst, Lancia und Fritschipastete: LCS-Frühlingstreffen

Lancia Club Suisse LuzernAm letzten Wochenende fand das Frühlingstreffen des Lancia Club Suisse (LCS) statt. Unsere Innerschweizer Mitglieder Katrin Stadelmann und Stephan Blättler hatten mit viel Liebe zum Detail ein spannendes Programm zusammengestellt.
 
Kunst und Kultur im Landessender Beromünster gehörten genau so dazu wie die Ausfahrten mit unseren Lancia durch die schöne Innerschweiz. Am Sonntag führten uns Katrin und Stephan durch die Stadt Luzern – spannend war nicht nur die Stadtgeschichte, sondern auch die eine oder andere persönliche Anekdote. Auf dem Kulturhof Hinter Musegg konnten wir uns nach der Stadtführung bei einem herrlichen Apéro stärken. 
 
Den Schlusspunkt des Treffens setzte das Mittagessen im Restaurant Michaelskreuz, die Anfahrt dorthin führte über die Bergstrecke, auf der das Michaelskreuz-Bergrennen stattfindet. Fulvia, Flavia und Integrale wurden durchaus beherzt den Berg hoch getrieben. Beim Mittagessen, es gab Luzerner Fritschipastete, klang das gelungene Treffen aus.
 

Navigation

© Lancia Club Suisse 2013